Logo Stadt Zwenkau
  Sie sind hier: Home
 
EFRE


Banner
 

Wasserstand Zwenkauer See:

Wasserstand derzeit um die 112,50 m ü.NHN bis Fertigstellung der Harth-Schleuse und des Harth-Kanals.

Endwasserstand nach Fertigstellung (ca.2020-22): 113,5 m ü.NHN

 
 
 


Hafen Zwenkau
Webcam Hafen Zwenkau
Zwenkauer See
Webcam Zwenkauer See
Fotogalerie Zwenkau
Fotogalerie Zwenkau

KAP ZWENKAU - Rund um den See

Beitragsseiten
KAP ZWENKAU
Innenstadt
Rund um den See
Alle Seiten

bildTrianon und Lindenallee Eythra
Die um 1790 erbaute künstliche Tempelruine am Ende der Lindenallee vom ehemaligen Schloss Eythra wurde 2002 in alter Schönheit am Originalstandort durch den Heimatverein Zwenkau wieder eingeweiht. Am Trianon entsteht ein Lapidarium. Steine der Sammlung von wertvollen Flur- und Kleindenkmalen stehen bereits. Die Lindenalle ist ein Relikt einer über 250 Jahre alten vierreihigen Allee von Linden, die ehemals die Mittelachse Schlossparks Eythra bildete. Ort und Schloss wurden 1987 vom Tagebau Zwenkau überbaggert. www.heimatverein-zwenkau.de


Aussichtsturm auf der Bistumshöhe
Mit einer Gesamthöhe von 35 Metern Höhe wurde am 3. August 2000 der weithin sichtbare Aussichtsturm an der Bistumshöhe als ein Teil des EXPO-Projektes „Landschaftsnutzung – Landschaftspflege“ eröffnet. Die Bergbaufolgelandschaft des Südraumes Leipzig zeigt sich aus 163 Metern über dem Meeresspiegel. 180 Stufen werden mit einem einzigartigen Erlebnis belohnt. Kaum eine andere Landschaft ist in so kurzen Zeiträumen ähnlich großen Veränderungen unterworfen. Dem Betrachter wird kein fertiges Produkt präsentiert. Das Ersteigen des filigranen Bauwerkes aus Holz und Stahl ermöglicht das Erleben des Landschaftswandels in einmaligen Dimensionen. Je nach Witterungsverhältnissen sieht man bis 60 km weit über die sich entwickelnde Landschaft um den Cospudener See, den Zwenkauer See und den BELANTIS Vergnügungspark Leipzig und die Bundesautobahn A 38.
Der mit fein profilierten Holzstäben nachempfundene konische Schlot ist ein Synonym für die ehemalige Industrieregion um Leipzig. Die Stahlwendeltreppe ist durch die transparent wirkende Hülle erkennbar und windet sich wie ein stählender Wurm nach oben. In halber Höhe des Turmes befindet sich eine Aussichtsplattform für eine Auf- oder Abstiegspause. Beim Besteigen kann man zu Beginn noch durch die Holzstäbe auf die Landschaft schauen. Doch je höher man kommt, desto mehr wird der Blick eingeschränkt. Erst auf der Panoramaplattform wird man wieder vom Rundumblick überrascht.

BildTagebauaussichtspunkte
Hervorragenden Ausblick auf den Zwenkauer See hat man
- am Stadthafen (Ende der Leipziger Straße) und von Bergbauausstellungspavillon am Kap Zwenkau aus,
- vom Aussichtspunkt am Eichholz (erreichbar zu Fuß oder per Rad am Rande des Eichholzes, früher vor der Elsterbrücke nahe Gasstätte „Grüne Eiche“ von Eythra),
- vom Aussichtpunkt mit Rastplatz an der Bundesstraße 186 (von Zwenkau in Richtung Markranstädt) gegenüber der Abfahrt Zitzschen


bildBELANTIS Vergnügungspark Leipzig
Zwischen dem Zwenkauer und dem Cospudener See mit direktem Autobahnanschluss „Neue Harth“ auf der A 38, erwartet der größte Freizeitpark in den neuen Bundesländern seine Gäste mit Achterbahn, Wildwasserfahrt, dem  Götterflug, der größten Pyramide Europas und viele andere Attraktionen mehr.  Herzlich Willkommen in einer einzigartigen Erlebniswelt für die ganze Familie.
BELANTIS Vergnügungspark Leipzig
Zur Weißen Mark 1, 04249 Leipzig
Hotline: 01378/403030
www.BELANTIS.de