Logo Stadt Zwenkau
  Sie sind hier: Home
 
EFRE


Banner
 

Wasserstand Zwenkauer See:

Wasserstand derzeit um die 112,60 m ü.NHN bis Fertigstellung der Harth-Schleuse und des Harth-Kanals.

Endwasserstand nach Fertigstellung (ca.2022): 113,5 m ü.NHN

 
 
 


Hafen Zwenkau
Webcam Hafen Zwenkau
Zwenkauer See
Webcam Zwenkauer See
Fotogalerie Zwenkau
Fotogalerie Zwenkau

Tag der Architektur »Architektur bleibt!« veranstaltet von der Architektenkammer Sachsen

24.06.2018 im KulturKino Zwenkau (23. und 24. Juni 2018 in Sachsen)
15:00 Führung Uhr & 17:30 Uhr Filmvorführung

15:00 Uhr (Führung)
Art déco nouveau - Saniertes KulturKino in Zwenkau

Das KulturKino in Zwenkau wurde 1927 als Lichtspieltheater im Art-déco-Stil errichtet. In der Zeit nach 1945 erfuhr das Gebäude mehrfache Umbauten. Das Haus mit Kino, Theater, Café und Zirkelräumen war ein wichtiger Ankerpunkt im Kulturleben Zwenkaus. Im Juli 1990 musste der Kulturbetrieb beendet werden. In der Folge verfiel das Gebäude. Einem 2003 gegründeten Verein ist es zu verdanken, dass es vor dem schon genehmigten Abriss bewahrt wurde. Das Ziel der Initiative war es, das kulturelle Angebot auszubauen und das Haus zu sanieren. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein konnten SAALBACH SCHOEBEL & KORZER ein Sanierungskonzept entwickeln, welches sich auf wesentliche Maßnahmen fokussierte. Eine Priorität war die Wiederherstellung der Hauptfassade in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege und die Neugestaltung des Saals. Das Haus kann am 24. Juni ab 15:00 Uhr besichtigt werden. Anschließend wird ab 17:30 Uhr der DEFA-Film "Die Architekten" von 1990 gezeigt.

17:30 Uhr (Film)     
„Die Architekten“, DEFA 1990, von Peter Kahane, mit Kurt Naumann, Rita Feldmeier, Jörg Schüttauf u.a.

Karriere hat Daniel Brenner, 38 Jahre alt, nicht gemacht. Bisher konnte er nur Buswartehäuschen projektieren. Aus diesem Zustand der Lähmung und Lethargie wird er noch einmal herausgerissen, endlich scheinen seine Träume Wahrheit zu werden. Durch die Unterstützung seines alten Professors erhält er den großen Auftrag, für Berlins Neubaugebiet Marzahn ein kulturelles Zentrum zu schaffen. Einige seiner ehemaligen Kommilitonen gewinnt er für dieses Projekt, ein Team von leidenschaftlich-engagierten Jungarchitekten entsteht. Gemeinsam suchen sie nach Alternativen zu der staatlich verordneten Monotonie und Gleichförmigkeit, die weit über das Bauwesen hinaus bis in das Privatleben hineinreicht. Diese Erfahrung muss auch Daniel machen. Viel zu spät erkennt er, wie sehr seine Frau Wanda vom ewig Viel zu spät erkennt er, wie sehr seine Frau Wanda vom ewig gleichen Alltag erdrückt wird. Sie will nicht mehr warten, sondern ihr Leben im Hier und Heute leben, weshalb sie gemeinsam mit Tochter Johanna aus der DDR ausreist.

Eintritt: 7,50 € / Veranstaltungsort: Hugo-Haase-Straße 9, 04442 Zwenkau/  
Quelle: www.s2ka.de